Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Strike Bike
Eine Belegschaft wird rebellisch
Jetzt bestellen!
Cover: Strike Bike - Eine Belegschaft wird rebellisch
45-minütige Dokumentation über den Arbeitskampf bei Bike System Nordhausen
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Umwelt
Umwelt
Möglichkeiten und Grenzen regenerativer Energien
Kurt L.   
01.09.2008
In der hier beginnenden Artikelserie soll es darum gehen, die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten regenerativer Energien zu erläutern, die jeweiligen Vor- und Nachteile aufzuzeigen und damit eine Grundlage für eine sachliche Diskussion zu legen.
Das Widerstandscamp
Philipp Xanthos   
29.08.2008
Das Hamburger Wetter war es nicht, das bis zu 1 000 Menschen dazu verleitete, vom 15. bis zum 24. August am Klimaaktions- und Antirassismus-Camp teilzunehmen. Das Doppelcamp war das erste seiner Art in der BRD und folgt einem Vorbild aus Großbritannien.
Workshops des RSB/IV.Internationale auf dem Klimaaktionscamp
RSB   
10.08.2008
Endlich steht der Ort des des Klima- und Antira-Aktionscamp in Hamburg fest. Der Zeltplatz befindet sich im Stadtteil Lurup. Vom 15. bis 24. August wird der RSB also nicht nur bei den Aktionen dabei sein, wir möchten mit Euch auch ins Gespräch kommen! Dazu laden wir Euch in unser Zelt ein und zu den Workshops, die wir während der Zeit auf dem Camp anbieten. Hier ein Übersicht.
Eine radikale Kampagne zum Klimawandel
Laurent Menghini   
01.07.2008
Der Klimawandel ist der umfassendste Ausdruck der Umweltkrise, die die Erde bedroht. Er vollzieht sich weltweit, da alle Regionen der Welt davon betroffen sind und nahezu alle wirtschaftlichen und produktiven Vorgänge ursächlich für diese Krise und zugleich von deren Auswirkungen betroffen sind. Während die Temperaturerhöhung seit Beginn des Industriezeitalters auf ca. 0,6° geschätzt wird, schwanken die Vorhersagen für das Jahr 2100 zwischen 1,1° und 6,4°
Kalte Briese statt laues Lüftchen
Tom Bogen   
01.07.2008
Vom 15. bis 24. August findet in Hamburg das erste deutsche Klima-Aktionscamp statt, dass auch der RSB unterstützt. Die OrganisatorInnen wollen damit nichts weniger erreichen, als den Startschuss zu geben, für eine linke Bewegung gegen die Zerstörung unserer Umwelt. Dabei soll der hauptsächliche Verursacher klar beim Namen genannt werden: Die kapitalistische Wirtschaftsweise. Das Motto des Camps, „Für ein ganz anderes Klima – coll breeze of resistance“, soll die Klammer sein, um das Thema von den unterschiedlichsten Seiten zu beleuchten.
Erste Opfer des Klimawandels sind die Armen
Trixi Bilxer   
01.05.2008
In Weltregionen, wo der Klimawandel die Lebensbedingungen der Bevölkerung unerträglich macht, werden Menschen zur Auswanderung gezwungen. Zunehmend werden Menschen als Klimaflüchtlinge ihre Heimat verlassen müssen. Dies ist vor allem in der sogenannten Dritten Welt zu erwarten, wo angestammte Lebensräume einerseits durch den steigenden Meeresspiegel – etwa in Bangladesch – und andererseits durch zunehmende Wasserknappheit in trockenen Regionen z.B. in Afrika verloren gehen.
Agrosprit in der Kritik
Karl Lindt   
01.05.2008
Die Euphorie über den Sprit vom Acker – Agrosprit aus Raps und „Bio“-Ethanol aus Getreide oder Zuckerrüben – kippt immer mehr. Umweltminister Gabriel (SPD) musste vor einigen Wochen seine „Biosprit-Verordnung“ zur Erhöhung des staatlich vorgegebenen Agrospritanteils, der herkömmlichen Diesel bzw. Benzin beigemischt werden muss, zurückziehen. Ausschlaggebend dafür war ausgerechnet ein Report des ADAC.
Hungerkrise: Nicht nur eine Folge der Börsenspekulation
D. Berger   
01.05.2008
Wenn sich heute Weltwährungsfonds und Weltbank Sorgen um die „Ernährungskrise“ machen, dann deshalb, weil sie Angst vor den Hungerrevolten und den politisch wie wirtschaftlich unkalkulierbaren Folgen haben. Dass Zeitpunkt und Ausmaß der aktuell so dramatischen Lage in erster Linie an den Strukturanpassungsprogrammen liegen, die von diesen Institutionen durchgedrückt wurden und werden, möchten sie gerne vergessen machen.
Die Geister, die der Kapitalismus rief...
Thadeus Pato   
01.04.2008
Es war eine hochkarätige Besetzung, die auf Einladung des IIRE (Internationales Institut für Forschung und Bildung) das offene Seminar der IV. Internationale zum Klimawandel vom 23. bis 27. Februar in den neuen Räumen des Instituts in Amsterdam gestaltete. Jean Pascal van Ypersele, Klimaforscher aus Belgien mit Schwerpunkt Klimamodellentwicklung, der an den IPCC-Berichten zum Klimawandel beteiligt ist, die Ökonomen Michel Husson und Jean Marie Harribey, der Agronom Daniel Tanuro, der Philosoph Michael Löwy  und Carine Barbier, Energiewirtschaftlerin aus Frankreich, um nur einige zu nennen, spannten einen Bogen von den klimatologischen über die ökonomischen bis hin zu den gewerkschaftspolitischen Konsequenzen des Klimawandels.
Für ein ganz anderes Klima
Tom Bogen   
01.02.2008
Derzeit plant ein Vorbereitungskreis, der sich aus AktivistInnen der Anti-G8-Proteste vom letzten Sommer zusammensetzt, ein Aktionscamp für den Sommer 2008. Ziel ist es, über verschiedene Strömungen hinweg die soziale Frage in den Mittelpunkt der Diskussionen über die Ursache des Klimawandels zu stellen. Das verbindende Element des Camps soll die Beschäftigung mit dem Thema Klima sein. Es soll der Anknüpfungspunkt und die Verbindung zu anderen sozialen Bewegungen sein.
Besuchen Sie Bali, solange es noch steht...
Thadeus Pato   
01.01.2008
Zu den Hochzeiten der Friedensbewegung schaffte es die Band Geier Sturzflug mit dem Gassenhauer „Besuchen Sie Europa, solange es noch steht“, in Dieter Hecks Kabinett des Grauens namens „Hitparade“. Es handelte sich um ein Zitat: Ein amerikanisches Reisebüro hatte mit diesem Slogan die „Nachrüstungs“debatte genutzt, um Europareisen anzupreisen. Es steht zu erwarten, dass das Unternehmen demnächst mit dem obigen Slogan auf Kundenfang geht, denn die so genannte Balikonferenz bzw. ihre völlig unzureichenden Ergebnisse werden die Insel unter Umständen ihrer schönen Strände berauben.
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 89 - 99 von 120
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Klimawandel und Umweltzerstörung:
Entwicklungen und Auswege
Jetzt probelesen und bestellen
Cover: IT-Heft 34 - Klimawandel und Umweltzerstörung ...
Warum wir den Sozialismus wollen II
PDF |  html
internationale theorie Nr. 30 - Titelbild
Jetzt kostenlos downloaden!