Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Bernd Brosius:
Strukturen der Geschichte
Im Buchhandel erhältlich!
Cover: Strukturen der Geschichte
122 Seiten, 12 €
ISBN 978-3-89900-122-8
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Umwelt
Umwelt
Kurz gesagt: Glyphosat
H.-U. Hill   
11.03.2016
Inzwischen wurde Glyphosat auch im Bier nachgewiesen. Es belegt, dass diese Chemikalie stabil ist und über die Lebensmittel in den Körper gelangt.

COP21: Außer Spesen nichts gewesen
Politisches Sekretariat des RSB   
28.01.2016
Es ist schon erstaunlich: Nicht nur alle etablierten Parteien (bis hin zu den Grünen) feiern das COP 21-Abkommen, auch einige Nicht-Regierungsorganisationen (NGOs) sind begeistert und sehen eine Wende in der Klimapolitik. Dabei besteht das Abkommen nur aus heißer Luft.

Die Sicht des Kapitals auf COP 21
Daniel Tanuro   
14.01.2016
Nach den Vorstellungen des Kapitals ist Klimaneutralität durchaus zu erreichen, aber nur mittels eines sozialen und ökologischen Desasters. Diejenigen, die sich so sehr über das Klimaabkommen freuen, heben vor allem die Tatsache hervor, dass der angenommene Text als Ziel festlegt, „in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts ein Gleichgewicht zwischen den anthropogenen (vom Menschen erzeugten) Treibhausgasemissionen und den Absorptionen zu erreichen.“ So steht es in der Tat im Text. Aber...

COP21: Die Katastrophe rollt an
RSB und isl   
01.01.2016
Gemeinsamer Flyer von isl und RSB anlässlich des "Weltklimagipfels" COP21 in Paris: Das Erdklima verändert sich schnell, viel schneller als von den ExpertInnen erwartet. Über die Ursache gibt es keinen Zweifel: Die Erwärmung der Atmosphäre ist Ergebnis der Emission von Treibhausgasen, vor allem CO2 aus der Verbrennung von Öl, Kohle und Erdgas.

Klimagipfel: Von COP 21 ist nichts zu erwarten
Politisches Sekretariat des RSB   
01.12.2015
Vom 30. November bis 11. Dezember 2015 findet in Paris die 21. UN-Klimakonferenz statt. Der französische Ministerpräsident Manuel Valls hat am 16. November 2015 aus „Sicherheitsgründen“ alle Demonstrationen sowie Konzerte und Feiern rund um die Klimakonferenz verboten.

Ein entschiedenes Nein zur Autogesellschaft
Daniel Berger   
27.10.2015
Kein Produkt prägt heute unser Leben mehr als das Auto. Ja die konkreten Ausformungen der kapitalistischen Gesellschaftsordnung sind von der Existenz der Autoindustrie – und aller mit ihr verbundenen Bedingungen und Strukturen (von der Ölindustrie und den darum geführten Kriegen bis zum Städtebau) – so stark beherrscht, dass wir von einer Autogesellschaft sprechen müssen. Sie bestimmt ganz wesentlich die Gestaltung aller Lebensbereiche, auch wenn wir uns dessen im Alltagsleben gar nicht immer bewusst sind. Dies geht so weit, dass mensch sich kaum noch eine Alternative vorstellen kann. Viel zu unwiderruflich oder „naturgegeben“ erscheinen diese Strukturen den Menschen, auch denen, die auf die Autogesellschaft fluchen.

Atomkonzerne enteignen und vergesellschaften!
Ingrid Kohlhas   
28.04.2015
Am 4. 3. 2015 kam auf 3Sat im Rahmen des Wissenschaftsmagazins „nano“ ein Fernsehbericht, dessen wesentliche Aussagen hier zusammengefasst werden sollen.

Kurz gesagt: Kampf ums Klima
Daniel Berger   
14.04.2015
Vom 10.- 12. April führt die Rosa-Luxemburg-Stiftung in Köln einen großen Kongress durch: „Kampf ums Klima: Köln, Rheinland, Paris“.

Widerstand gegen die Umweltzerstörung organisieren - zum Beispiel beim Klimacamp
Edith Bartelmus-Scholich   
12.10.2014
Besetzung eines Geisterdorfs, Blockade eines Braunkohlebaggers, spannende Diskussionen über eine Energiewende ohne Kapitalismus: Zwei Wochen zog das Klimacamp im Rheinland 200 AktivistInnen aus ganz Europa an.

Elemente und Ursachen der ökologischen Krise Wie kann eine ökosozialistische Antwort aussehehen?
Karl Schmidt   
12.10.2014
Im Mai 2014 veröffentlichten namhafte US-Wissenschaftler der University of California, dass die großen Gletscher in der Westantarktis ihren Halt verloren haben und unumkehrbar ins Meer rutschen werden. Allein dadurch wird der globale Meeresspiegel zukünftig um 1,20 m ansteigen.

Gefährliche Umweltchemikalien
H.-U. / D. B.   
02.03.2014
Die Veranstaltung von GEW, ASTA, Sozialforum und Selbsthilfegruppe zu "Umweltchemikalien in Schulen und öffentlichen Gebäuden" (am 16.1.2014 in Wiesbaden) war wegen der guten Referate vor allem von Prof. Erich Schöndorf, aber auch Wolfgang Krug, ehemaliger Schulleiter aus Baunatal, recht gelungen.



<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 1 - 11 von 117
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Klimawandel und Umweltzerstörung:
Entwicklungen und Auswege
Jetzt probelesen und bestellen
Cover: IT-Heft 34 - Klimawandel und Umweltzerstörung ...
Gesundheit: Ein Mordsgeschäft
PDF
Titelseite: Gesundheit - Ein Mordsgeschäft
Jetzt kostenlos downloaden!