Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Peter Berens:
Trotzkisten gegen Hitler
Im Buchhandel erhältlich!
Cover: Trotzkisten gegen Hitler
228 Seiten, 4 Seiten Bildteil
19,80 €
ISBN 978-3-89900-121-1
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Linke/RSB
Linke/RSB
Jährliches Ritual!
Korrespondentin München   
01.03.2007
Jedes Jahr findet in München im Februar die NATO-Sicherheitskonferenz der Quandt-Stiftung statt. Veranstalter und ehemaliger Kohl-Berater Horst Teltschik lädt das „Who is who“ der internationalen Kriegspolitik in das Nobelhotel Bayerischer Hof ein. Schon im Vorfeld zu jeder Sicherheitskonferenz kommt es in München zu Repressalien gegen Antimilitarismus-AktivistInnen und gegen solche, die vom Staatsschutz dazu gerechnet werden.
Seminar des RSB zum Begingungslosen Grundeinkommen
Walter Wiese   
01.03.2007
Vom 16.-18. Februar führte der RSB ein Seminar zum Bedingungslosen Grundeinkommen (BGE) durch.
Antwort auf die Mail der SAV
B.B.   
01.02.2007
Der Genosse Sascha Stanicic von der Bundesleitung der SAV hat dem RSB eine geharnischte Stellungnahme geschickt, in der er u.a. den „Entrismus” der SAV in der WASG und der zukünftig vereinigten Linkspartei abstreitet (siehe Kasten).
Zum Artikel von Daniel Berger, Avanti Nr. 139 „NLO - ein aussichtsreicher Ansatz?“
Norbert Nelte, Köln   
01.02.2007
Eure Feststellung ist natürlich richtig, dass wir vom NLO eine sehr heterogene Gruppe und keine klare Formation sind. Uns eint nur die konsequente Gegnerschaft gegen jede politische Partei, „die öffentliches Eigentum privatisiert, Sozialabbau betreibt und tarifliche Standards bzw. Löhne absenkt“ und die Überzeugung zur Basisdemokratie.
Netzwerk Linke Opposition – ein aussichtsreicher Ansatz?
Daniel Berger   
01.01.2007
In den letzten Monaten haben sich die verschiedenen Strömungen in WASG und L.PDS so formiert, dass sie auf den anstehenden Fusionsprozess Einfluss nehmen können. Spätestens aber mit dem Beschluss vom 10. Dezember 2006 haben die Parteivorstände von Linkspartei.PDS und WASG die endgültige Marschrichtung festgelegt. Die beiden Parteiapparate haben den gesamten Prozess klar im Griff und genügend Mitglieder hinter sich.
3. Aktions- und Strategiekonferenz: Außerparlamentarische Schritte
B.B.   
01.01.2007
Mit der Aktions- und Strategiekonferenz der sozialen Bewegungen am 2./3. Dezember in Frankfurt zeigte das Bündnis 3. Juni, dass es nicht nur für eine Demo, sondern auch für die Zukunft aktiv sein wird. An der Aktionskonferenz nahmen ca. 130 AktivistInnen der sozialen Bewegung teil. Das war etwa ein Drittel der TeilnehmerInnen der Konferenz vor einem Jahr am gleichen Ort. Veranstalter war das Bündnis 3. Juni (B3J). Es hatte sich gebildet, um gegen alle Widerstände die Durchführung der Demo vom 3. Juni in Berlin sicherzustellen.
Entlassungen, Sozialabbau und Ausgrenzung – jetzt schlägt es dreizehn!
H. Neuhaus   
01.01.2007

RSB lässt nicht locker: Widerstand heißt APO! Vom 8.–12. Dezember 2006 fand die 13. Delegiertenkonferenz des Revolutionär Sozialistischen Bundes (RSB) statt. Im Zentrum der Tagung standen die Bewertung der neoliberal-kapitalistischen Offensive und die Perspektiven der Gegenwehr. Die zentrale Schlussfolgerung lautete: Die Stärkung des Widerstandes auf den Straßen und in den Betrieben ist trotz aller politischen Widrigkeiten aktueller denn je.

50 Jahre Vierte Internationale in Mannheim (1956- 2006)
H.N.   
01.12.2006

1956 war ein besonderes Jahr. Vor allem wegen des blutig unterdrückten Räteaufstandes der ungarischen ArbeiterInnen. Sicher auch wegen des XX. Parteitages der KPdSU und Chruschtschows „Geheimrede” zu Stalins Verbrechen.

Mit Rätedemokratie gegen Parteibürokratie
B. Behrends   
01.11.2006
Am 3. Oktober traf sich das Netzwerk Linke Opposition der WASG in Felsberg bei Kassel. Im Kampf gegen die Parteibürokratie der Wahlalternative beruft sich die Linke Opposition zunehmend auf rätedemokratische Grundsätze.
Wolrad Bode – Internationalistischer Sozialist und engagierter Verleger
Heinrich Neuhaus   
01.10.2006
Das letzte Mal hatten wir uns im Frühjahr diesen Jahres bei der Beerdigung unseres gemeinsamen Freundes und Genossen Rudolf  Segall in Frankfurt am Main getroffen. Wolrad Bode war bereits von der schweren Erkrankung gekennzeichnet, die am 1. September 2006 seinen viel zu frühen Tod im Alter von 61 Jahren verursachte. Er erzählte mir, dass eine Operation kurz bevorstehe, dass er aber guten Mutes sei.
Solidarität macht stark!
Korrespondent   
01.10.2006
Vom 15. bis 17. September trafen sich in Thüringen ca. 100 Delegierte zur  Bundesdelegiertenversammlung der Roten Hilfe e.V., einer  strömungsübergreifenden linken Solidaritäts- und Schutzorganisation, welche AktivistInnen z.B. bei Gerichtsverfahren finanziell und politisch unterstützt. Das bundesweite Treffen fand unter Vorzeichen sich stetig verschärfender staatlicher Repression und Überwachung gegen linker AktivistInnen statt. So werden seit längerem von Staatsanwaltschaften Verfahren gegen Menschen wegen des Tragens von Buttons oder Aufnähern mit zerschlagenen, weggeworfenen oder durchgestrichenen  Hakenkreuzen geführt.
<< Anfang < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 166 - 176 von 213
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Klimawandel und Umweltzerstörung:
Entwicklungen und Auswege
Jetzt probelesen und bestellen
Cover: IT-Heft 34 - Klimawandel und Umweltzerstörung ...
Klimawandel und Umweltzerstörung:
Zwangsläufige Folge des Kapitalismus
Jetzt probelesen und bestellen
Cover: IT-Heft 33 - Klimawandel und Umweltzerstörung ...