Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Peter Berens:
Trotzkisten gegen Hitler
Im Buchhandel erhältlich!
Cover: Trotzkisten gegen Hitler
228 Seiten, 4 Seiten Bildteil
19,80 €
ISBN 978-3-89900-121-1
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Linke/RSB
Linke/RSB
Zum Charakter des Konflikts und den Schlussfolgerungen daraus
Birgit Althaler   
01.06.2008
Antwort auf den Leserbrief in Avanti 05/2008. In meinem Artikel zum Gazastreifen ist es mir darum gegangen, den Blick von den aktuellen Ereignissen und ihrer Dramatik weg auf die Grundlagen des Palästina-Konflikts zu lenken. Diesen Konflikt würde ich als Verdrängungsprozess der palästinensischen Gesellschaft durch die jüdisch-israelische auf ethnisch-religiöser Grundlage bezeichnen.
Rose Gauger: Revolutionäre Internationalistin
D. B.   
01.05.2008
Am 4. März verstarb unsere ehemalige Genossin Rose Gauger nach langer schwerer Krankheit im Alter von 66 Jahren. Sie litt an einer seltenen erblichen Bindegewebserkrankung, die zu einer starken Seh- und Herzschwäche führt. Sie wusste das schon in frühen Jahren, hat aber bis vor wenigen Jahren sich aktiv für andere Menschen eingesetzt, auch als sie schon längst erwerbsunfähig war. Sie half jungen ImmigrantInnen beim Deutschlernen.
Leserbrief zu „Etappen eines Zerstörungswerks“
Philipp Xanthos   
01.05.2008
Ist es bei aller Kritik realistisch, anzunehmen, Israel hätte das Ziel, die Bevölkerung Gazas auszulöschen, wie es der Artikel von Brigit Althaler suggeriert? Wenn vom Gebiet des Gazastreifens aus seit Jahren täglich israelische Städte und Dörfer beschossen werden, so geschieht das vollkommen wahllos. Es werden hierbei auch nicht etwa „lediglich“ zivile Tote für ein militärisches oder politisches Ziel in Kauf genommen, sondern der fundamentalistische Terror ist Ziel an sich. Getroffen werden hier bewusst vor allem gewöhnliche Menschen in ihrem zivilen Alltagsleben.
Osterseminar in Amsterdam
Phillip Xanthos   
01.04.2008
Vom 16. bis 21. März fand in der neu bezogenen Bildungsstätte der IV. Internationale in Amsterdam das Osterseminar des RSB statt, dass sich speziell an junge und neue Interessierte richtete. Dieses Jahr lautete das Thema: „Der bürgerlicher Staat und seine Überwindung“.
Einladung zum internationalen Treffen „Mai 1968 – Mai 2008”
Politisches Büro der LCR, Paris   
17.03.2008
Mai 1968 – Mai 2008: Vor 40 Jahren veränderte sich die Situation in Europa schlagartig. Mai 1968 in Frankreich, der schleichende Mai in Italien, der Prager Frühling, die Studenten und Arbeiterrevolten in fast allen Ländern Europas. Die revolutionären Ideen betraten mit Macht wieder die gesellschaftliche und politische Szene in Europa. Heute geht es nicht in erster Linie um ein Gedenken, sondern um die politische Notwendigkeit, an einer radikalen Bewegung des Klassenkampfes, für Demokratie und für den Sozialismus wieder anzuknüpfen. Die Welt hat sich seitdem verändert. Die Gegenoffensive der herrschenden Klassen, die Ende der 1970er Jahre einsetzte, hat zur kapitalistischen Globalisierung geführt, in der die neoliberalen kapitalistischen Konterreformen die Szene beherrschen.
Regen für die Fahrgäste
Johann Strauch   
01.03.2008
Mittwochnachmittag in der Potsdamer Fußgängerzone. Es regnet, ist nass und kalt, die Leute haben es eilig, bis auf 7 Menschen, die die Bahn wenigst bietend versteigern. Denn das Jahr 2008 soll das der Bahnprivatisierung werden und das Wetter sorgt für die richtige Stimmung im Hinblick darauf. Die Aktion sollte auf die Verschleuderung der DB AG an privatwirtschaftliche EigentümerInnen aufmerksam machen. Mit dem Verkauf aus der Staatshand soll einer der größten ungehobenen Schätze Deutschlands für das Kapital ausbeutungs- und renditefähig gemacht werden.
Klarstellung
Politisches Komitee des RSB   
01.03.2008
Bei der Bürgerschaftswahl in Hamburg hat auf der Liste der Partei Die Linke auch unser Genosse Gerlef Gleiss kandidiert und ist jetzt Nachrücker. Dazu erklärt die Leitung des RSB: Die Kandidatur des Genossen Gerlef auf der Liste der Partei Die Linke beruht ausschließlich auf seiner individuellen Entscheidung. Sie entspricht nicht der politischen Positionierung des RSB. Wir lehnen eine entristische  Arbeit in der Partei Die Linke ab, weil wir zu viele inhaltliche Differenzen mit dieser Partei haben.
Die DKP und Die Linke: „Dann haben wir diesmal wohl alles total richtig gemacht“
B.B.   
01.03.2008
„Wir freuen uns, dass Christel Wegner, die als Mitglied der DKP auf der Liste der Partei Die Linke bei der Landtagswahl in Niedersachsen kandidierte, in den Landtag gewählt wurde“. Lange hielt die Freude nicht an. Am Montag, dem 18. Februar wurde Christel Wegner aus der Landtagsfraktion ausgeschlossen. Da sie ihr Mandat behält, dürfte das den Bruch zwischen Die Linke und der DKP bedeuten. Christel Wegner bestreitet, gegenüber Panorama die Mauer und die Stasi gerechtfertigt zu haben.
Auf dem Weg zu einer neuen antikapitalistischen Partei
Pierre Vandevoorde (LCR)   
01.03.2008
Zehn Monate nach den Präsidentschaftswahlen werden die Kommunalwahlen im März belegen, dass die Schonfrist für Sarkozy vorüber ist. In den Meinungsumfragen ist Sarkozys Popularität jäh abgestürzt. Hier kommt zum Ausdruck, dass keines der drängenden Probleme einer Lösung näher gekommen ist, ganz besonders was die Kaufkraft angeht. 2007 betrug die Inflationsrate 2,6 %. Milch, Getreideprodukte, Kraftstoffe usw. sind teurer geworden, was vor allem die Menschen mit niedrigem Einkommen trifft.
Italien: Sinistra Critica gegründet
Salvatore Cannavò   
01.02.2008
Am 8. und 9. Dezember erfolgte die Gründung von Sinistra Critica [Kritische Linke] als unabhängige politische Bewegung. Daran nahmen auch zahlreiche Gäste teil, wie der Sprecher der französischen LCR, Olivier Besancenot. Damit ist das Experiment in den Reihen von Rifondazione Comunista (PRC) abgeschlossen, welche ihrerseits in einer neuen politischen Formation – dem Regenbogen – aufgegangen ist, das außer ihr vornehmlich die Grünen und eine Minderheit der Linksdemokraten (DS) umfasst.
Die Linke als Parlamentspartei bestätigt
Korrespondent Wiesbaden   
01.02.2008
Mindestens drei Schlüsse drängen sich aus den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen auf. Erstens führt ein plump eingefädelter rassistischer Wahlkampf nicht mehr so leicht zum Erfolg wie noch vor einiger Zeit. Koch hat nicht nur mit massiver Hilfe der Bild-Zeitung gegen (junge) „Ausländer“ gehetzt, sondern auch in der Schlussphase mit seinen Plakaten unterschwellig an dumpfeste rassistische Vorurteile appelliert: „Ypsilanti – Al-Wazir und die Kommunisten stoppen“.
<< Anfang < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 144 - 154 von 213
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
RSB Programm
PDF | html
Titelseite: Programm des RSB/IV. Internationale
Jetzt kostenlos downloaden!
Finanzkrise:
Banken enteignen –
Kapitalismus bekämpfen!
PDF | online
Titelseite: Banken enteignen – Kapitalismus bekämpfen!
Jetzt kostenlos downloaden!