Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Leo Trotzki:
Schriften
Übersicht der Einzelbände
Cover: Trotzki Schriften
7 Bände, 4.500 Seiten
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Kultur
Kultur
Sechs Freunde und ein Spitzel
Philipp Xanthos   
01.11.2007
Zur Zeit läuft auf den öffentlichen Programmen eine Dokumentation über linke Oppositionelle in der DDR. Die Reportage „Sechs Freunde und ein Spitzel“ des WDR versucht, das tragische Schicksal einer konspirativen Gruppe in der DDR in den 70er Jahren darzustellen. Die einzelnen Mitglieder werden portraitiert von Inga Wolfram, deren Ehemann Klaus auf Grund seines analytischen Geschicks der führende Kopf der Gruppe war.
Doping: Schwarze Schafe oder Eisberg?
Walter Wiese   
01.10.2007
Das Thema ist momentan in vieler Munde. Ist doch gerade die Sommerzeit die „Sportzeit“ schlechthin: Leichtathletik, Radfahren… Die Berichterstattung ist entsprechend ausgeweitet, wenn sich nicht gerade mal die öffentlich-rechtlichen TV-Sender ARD und ZDF kurzfristig moralisch empören und die Berichterstattung abbrechen (so bei der Tour de France). Es ist offensichtlich – im wahrsten Wortsinn – dass sich vor unseren Augen Sport abspielt.
Buchbesprechung: „Trotzkisten gegen Hitler“
J.A.   
01.09.2007
Eine wissenschaftliche Untersuchung von Peter Berens über den antifaschistischen Widerstand revolutionärer MarxistInnen vornehmlich an Rhein und Ruhr.  Köln 2007 Neuer ISP-Verlag . 223 Seiten, 19,80 €
Buchbesprechung: Der Weg der Sozialdemokratisierung
B.B.   
01.07.2007
Das Lebenswerk der Historikerin Frau Prof. Dr. Helga Grebing ist die Aufarbeitung der Geschichte der ArbeiterInnenbewegung in Deutschland, besonders die der Gewerkschaften und der SPD.
Wie die Volksfront Franco die Tore geöffnet hat
B.B.   
01.04.2007
Nicht ganz rechtzeitig zum 70. Jahrestag des Beginn des spanischen Bürgerkriegs erschien die Broschüre Verratenes Spanien zum ersten Mal in deutscher Sprache in der Reihe Internationale Theorie, Heft 32. Der Text erschien zum ersten Mal im Mai 1939 auf französisch, geriet aber später weitgehend in Vergessenheit. Die Broschüre beeindruckt durch ihre lebhafte Schilderung der Ereignisse, die wir dem Autor Michel (Mieczislaw) Bortenstein verdanken. Verratenes Spanien: Wie die Volksfront Franco die Tore geöffnet hat wirft vor allem einen anderen Blick auf diesen Verrat. Nicht zuletzt gibt die Broschüre Hinweise darauf, dass die Organisation der TrotzkistInnen im damaligen Spanien doch stärker war, als sie selbst bislang vermuteten.
„Die Revolution steht bevor”
Korrespondent Celle   
01.02.2007
Bei Slavoj Žižek handelt es sich um einen ebenso originellen wie kritischen Theoretiker. Der gebürtige Slowene nimmt in seinem Buch „Die Revolution steht bevor” die spätkapitalistische Gesellschaft unter die Lupe – aus leninistischer Sicht. Dass ein Lenin zwischen Febru­ar und Oktober 1917 große Schwierigkeiten mit der eigenen Partei hatte, diese Tatsache wird vom Autor explizit herausgearbeitet.
Buchbesprechung: „Das Kriegsunternehmen Irak – Eine Zwischenbilanz“
Claudio Reiser   
01.12.2006
Jeden Tag werden Dutzende von Menschen sowohl durch den TerrorderBesatzungstruppen als auch durch die Anschläge bewaffneter Widerstandsgruppen im Irak ermordet. In vielen Teilen des Landes ist bereits ein Bürgerkrieg im Gange. Der Irak droht in drei Teile auseinander zu brechen – den kurdisch kontrollierten Nordirak, Zentralirak und den schiitisch dominierten Südirak, so Brigitte Kiechle in ihrem gerade erschienen neuen Buch. Mehrere Monate nachdem US-Präsident Bush das offizielle Ende des Krieges im Irak erklärt hatte, bezeichnete er das Land als „zentrale Front“ im Kampf gegen den Terrorismus. Die US-geführte Invasion und das anschließende Chaos haben dazu geführt, den Irak zu einem Anziehungspunkt für Terroristen zu machen.
Patriotismus im Kyffhäuser - Matthias Matussek: „Wir Deutschen“
B.S.   
01.12.2006
„Ich habe sie an der Copacabana getroffen, die Botenjungen, die Straßenkinder, die fast verrückt wurden vor Freude, als Brasilien Weltmeister geworden war, und plötzlich nicht mehr bedürftig waren, sondern stolze, glückliche Brasileiros.“ (Aus einem Interview vom 3. Juni 06). Dieses Zitat zeigt, was im Hintergrund der Debatte um Patriotismus u.ä. steht. Matussek schreibt auf S. 15 seines Buches (bei Fischer 2006 erschienen): „Ohne Stolz ist eine Nation nicht fähig, die eigene Zukunft zu meistern.“
Nicht nur die Bilanzen werden gefälscht, auch die Sprache!
Arthur   
01.11.2006
Eine rhetorische Methode  der Demoralisierung eines Gegners oder der Überredung eines Unentschlossenen oder Kenntnislosen ist es, ihm zu suggerieren, etwas, das er tun oder für richtig halten soll, sei notwendig, unvermeidlich, ja sogar ein historisch unumkehrbarer Prozess. Etwas, das er nicht tun oder  anerkennen soll, sei unmöglich, unrealistisch, illusorisch, ja historisch überlebt oder überhaupt utopisch.
Warmer Regen für Günter Grass
Artur   
01.10.2006
Wohl bekannt ist die Szene aus Schlöndorffs genialer Verfilmung der Blechtrommel, in der mittels eines abgetrennten Pferdekopfes an der Danziger Ostseeküste Aale gefangen werden. Manch einem Kinobesucher wurde angesichts dieser Sequenz leicht übel, wie der Schauspielerin Angela Winkler, der Filmmutter von Oskar Matzerath.
Buchbesprechung: „Die POUM in der spanischen Revolution“
B.B.   
01.09.2006
Im deutschen Sprachraum gilt der Historiker Reiner Tosstorff als Kenner des spanischen Bürgerkriegs und darüber hinaus, auch international, als Experte der Geschichte der „Partido Obrero de Unificatión Marxista“, der „Arbeiterpartei der Marxistischen Vereinigung“, kurz POUM genannt. Diese spielte in der Revolution und im Bürgerkrieg in Spanien vor 70 Jahren eine bedeutende Rolle.
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 56 - 66 von 83
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
RSB Programm
PDF | html
Titelseite: Programm des RSB/IV. Internationale
Jetzt kostenlos downloaden!
Solidarität statt Spaltung
Unsere Kritik am „Bedingungslosen Grundeinkommen“
PDF | online
Titelbild: Soldarität statt Spaltung – Unsere Kritik am „Bedingungslosen Grundeinkommen“
Jetzt kostenlos downloaden!