Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Leo Trotzki:
Schriften
Übersicht der Einzelbände
Cover: Trotzki Schriften
7 Bände, 4.500 Seiten
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Kultur
Kultur
Zu Quentin Tarantinos Film „Inglourious Basterds“: Der Albtraum der Nazis
Helmut Dahmer   
01.09.2009

Wenn Nazis von Albträumen heimgesucht wurden, dann muss es in ihnen so zugegangen sein wie in dem neuen Episoden-Film von Quentin Tarantino.

Leseempfehlungen zu Arbeitskämpfen
B.S.   
01.09.2009

Der schönste Slogan taugt nichts, wenn mensch ihn nicht skandieren kann! „Wir bleiben hier. Dafür kämpfen wir!“. Nicht unbedingt demotauglich, aber in der Halle oder auf dem Platz sicher eindrucksvoll!

Zum Tode Michael Jacksons
Tom Bogen   
01.07.2009
Der Bedarf an Religion ist in Klassengesellschaften schon immer groß gewesen. Und meist haben es die Herrschenden gut verstanden, diesen zu bedienen und für sich zu nutzen. Wenn in allen Zeitungen nun der Tod der „Pop-Ikone“ Michael Jackson beklagt wird, so steckt hinter dem Begriff mehr als eine bloße journalistische Paraphrase.
Die Maßnahmen der Regierung
F. F.   
01.03.2009
Ein Gedicht zur aktuellen Krise.
Neuester Pionier der Detektivliteratur
Clarissa Lang   
01.02.2009
Auch in Deutschland entwickelt sich die Trilogie von Stieg Larsson zu einem Renner. Inzwischen ist auch der zweite Band als Taschenbuch verfügbar. Zeit also, sich auch an dieser Stelle mit ihm zu beschäftigen, nicht nur, weil dieser 2004 an einem Herzinfarkt verstorbene ex-Genosse sein Erbe der schwedischen Sektion der IV. Internationale vermachen wollte.
Let’s make tourism
Tom Bogen   
01.12.2008
Nach seinem erfolgreichen Dokumentarfilm „We feed the world“ läuft Erwin Wagenhofers neues Werk „Let’s make money“ seit Ende Oktober in deutschen Kinos. Fast zeitgleich zur Finanzkrise setzt er sich darin mit dem Zusammenhang von internationalen Geldströmen und der ungleichen Entwicklung in der Welt auseinander. Ein Unterfangen, das nur mäßig gelingt. Wer Wagenhofers ersten Kinofilm gesehen hat, wird sich noch an die bis zum Horizont reichenden Gewächshäuser in der spanischen Region Almeria erinnern.
Rezension: Der Baader Meinhof Komplex
Artur Bakker   
01.11.2008
Da sitzt man nun als Alt-68er angespannt im Kino und harrt der Dinge (ohne Cola und Popcorn). Seine eigene Geschichte, das Buch von Stefan Aust, die eigenen Erinnerungen an Erlebnissen und Bildern, die nicht weichen wollen, das Unbehagen über die Werbetrommel zu diesem Film (z. B. Baader Darsteller Bleibtreu bei dem sinnfreiesten aller Dampfplauderer JBK), all das und mehr im Hinterkopf.
„Momentan gibt es keine linke kulturpolitische Debatte“
Heinrich Neuhaus   
01.09.2008
Seit 40 Jahren steht der linke Mannheimer Liedermacher Bernd Köhler auf der Bühne. In dieser Zeit hat sich der seit den 70er Jahren auch als „Schlauch“ bekannte Künstler seine kritische Sichtweise bewahrt. Für Avanti sprach mit ihm Heinrich Neuhaus: "Bernd, von den ersten Akkorden auf der Gitarre 1965 bis heute hast Du – auch musikalisch – einen langen Weg zurückgelegt. Welches sind die entscheidenden Veränderungen seit damals?" Bernd Köhler: "Puhh, das ist ja gleich eine echt intergalaktische Frage. Ich denke, die Welt hat sich seit damals grundsätzlich und nachhaltig verändert. Leider nicht in dem Sinne, wie wir es vor 40 Jahren angedacht hatten. Die Marktmechanismen haben einmal mehr bewiesen, wie innovativ sie sind, wenn es darum geht, gesellschaftliche oder kulturelle Gegenbewegungen profitträchtig umzudrehen..."
Olympiasieger
Walter Wiese   
01.07.2008
Was sehen wir bei den olympischen Spielen? Menschen, die sich anstrengen, ihre Disziplin zu gewinnen, im Einzel- wie auch im Mannschaftssport, und jubelnde, häufig Nationalfahnen schwenkende Zuschauer. Mehr nicht? Ein Blick auf die Sportbekleidung der Sportler lässt mit geschultem Blick erkennen, von welcher Firma er sein Outfit bezieht. Bei „mäßigen“ Leistungen eines Sportlers, die sich auf das frühe Ausscheiden in der Qualifizierung auswirken, ist zumeist spürbar, wenn er aus einem armen Lande kommt. Erkennbar ist auch noch das Herkunftsland der Sportler, was wichtig ist, damit man nicht vergisst, wer zu „uns“ gehört.
„Die Bourgeoisie kann nicht alleine herrschen“
Y. Guimbert und L. Laufer   
01.04.2008
„It’s a free world“ – der neue Film von Ken Loach irritiert die Kenner dieses Genre,  wechselt die Protagonistin des Films doch ins Lager der Feinde der Arbeiterklasse. Ein Interview, das wir unserer französischen Schwesterzeitung rouge entnommen haben.
Buchbesprechung: Strukturen der Geschichte
J.A.   
01.01.2008
ImageKaum war die Sowjetunion untergegangen, wurde in den USA schon von konservativen Intellektuellen das Ende der Geschichte verkündet; die Gegenwart, so hieß es, verlängere sich unendlich in die Zukunft.
<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 45 - 55 von 83
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Klimawandel und Umweltzerstörung:
Entwicklungen und Auswege
Jetzt probelesen und bestellen
Cover: IT-Heft 34 - Klimawandel und Umweltzerstörung ...
Warum wir den Sozialismus wollen II
PDF |  html
internationale theorie Nr. 30 - Titelbild
Jetzt kostenlos downloaden!