Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Leo Trotzki:
Schriften
Übersicht der Einzelbände
Cover: Trotzki Schriften
7 Bände, 4.500 Seiten
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Internationales
Internationales
Revolution gegen den Neoliberalismus
Philipp Xanthos   
01.04.2011
Falls am Ende der Revolution in Ägypten und Tunesien eine Neuauflage des Neoliberalismus steht, werden sich Millionen von Menschen betrogen fühlen. Es waren gerade diese zwei Staaten, die bislang in der arabischen Welt eine Vorreiterrolle innehatten, was neoliberale Strukturreformen angeht.
Stammeskrieg oder sozialer Aufstand?
Webmaster   
01.04.2011
Es gibt Libyen: Der Staat ist samt Grenzen international anerkannt. Aber im Grunde ist er ein Kunstgebilde wie die meisten postkolonialen Regimes der Region. Will man die derzeitige Lage verstehen, muss man in der Betrachtung hinter die Zeit des Ghaddafi-Regimes zurückgehen.
Die Konterrevolution marschiert …
B.B.   
01.04.2011
Der revolutionäre Prozess in den arabischen Ländern wird nicht einen unaufhaltsamen, geradlinigen Aufschwungs nehmen. Jede Revolution muss mit vorübergehenden, ernsthaften Rückschlägen rechnen.
„Der Graben zwischen der Bevölkerung und dem Regime wird größer werden.“
Interview: Jakob Schäfer   
01.04.2011
Ende Februar führte Jakob Schäfer das folgende Interview mit dem marokkanischen Genossen Ziyad. In Al Mounadil-a arbeiten die Genoss­Innen der marokkanischen Sektion der IV. Internationale.
Erlärung der IV. Internationale zu Libyen
25.03.2011

Nieder mit dem Regime von Gaddafi! Sofortige Einstellung der imperialistischen Intervention! Solidarität mit der libyschen Revolution!

Solidarität mit dem libyschen Volk gegen die Diktatur
25.03.2011
Die libyschen Bevölkerung, die sich gegen Gaddafi erhoben hat, steht jetzt einer entfesselten mörderischen Gewalt gegenüber. Der Diktator, den die Angst gepackt hat, möchte die Revolte in einem Blutbad ertränken.

Für die libysche Revolution! Gaddafi verschwinde!
10.03.2011

Die Schockwelle der tunesischen und der ägyptischen Revolution breitet sich in der gesamten arabischen Welt und darüber hinaus noch weiter aus. Seit mehreren Tagen liegt Libyen im Zentrum des revolutionären Sturms. Die Geschehnisse entwickeln sich von Tag zu Tag fort, von Stunde zu Stunde, doch es hängt jetzt alles von der außerordentlichen Mobilisierung des libyschen Volks ab. Hunderttausende LibyerInnen haben sich zum Sturm auf die Diktatur von Gaddafi erhoben, vielfach mit nackten Händen. Ganze Städte und Regionen sind in die Hände des aufständischen Volks gefallen. Die Antwort der Diktatur fiel gnadenlos aus: unbarmherzige Repression, Massaker, Bombardierung der Bevölkerung mit schwerem Kriegsgerät und Luftangriffen. Zwischen dem Volk und der Diktatur findet jetzt ein Kampf auf Leben und Tod statt.

Beherrschung auch ohne Diktaturen
Politisches Sekretariat des RSB   
01.03.2011
Die gegenwärtigen Umbrüche in der arabischen Welt beunruhigen die imperialistischen Mächte mehr als sie zugeben wollen. Denn diese revolutionären Prozesse könnten sehr wohl über den Sturz der Diktaturen hinausgehen und tiefgreifende soziale Veränderungen in Gang setzen.
Arabische Revolution: Die 18 Tage von Kairo
Jan Weiser   
01.03.2011
Das 21. Jahrhundert meldet sich an. Neue Generationen tragen alte Kämpfe aus, aber auf ihre Weise. Die Menschen gehen ständig neue – zunächst technische – Beziehungen ein, welche die Produktivkräfte einer neuen Gesellschaft sind, die an den Fesseln der alten Verhältnisse zerren.
Es lebe die Revolution!
Ägyptische Arbeiter­Innen   
01.03.2011
In der Zeit nach dem 25. Januar 2011 – dem Beginn der offenen Massenopposition in Ägypten – gründeten die unabhängigen Aktivist­Innen der Gewerkschaften einen neuen Dachverband. Der neue Verband rief gleichzeitig zum Generalstreik gegen das Regime auf. Die Ausweitung dieser Streikbewegung Anfang Februar war die größte Gefahr für das kapitalistische System insgesamt. Auch nach dem Sturz Mubaraks weitete sich die Streikbewegung aus!

Das Recht zu schweigen (Teil 2)
Dimitri Tolov   
01.03.2011
An dieser Stelle wird der in der letzten Avanti begonnene Artikel über die von den bürgerlichen Medien verschwiegenen, aber umso wichtigeren Wikileaks-Veröffentlichungen fortgesetzt. Denn wie immer versuchen die Medien, uns im Trivialen zu ertränken, um die öffentliche Aufmerksamkeit von den wirklich bedeutenden Fakten abzulenken.
<< Anfang < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 210 - 220 von 625
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
RSB Programm
PDF | html
Titelseite: Programm des RSB/IV. Internationale
Jetzt kostenlos downloaden!
Warum wir den Sozialismus wollen II
PDF |  html
internationale theorie Nr. 30 - Titelbild
Jetzt kostenlos downloaden!