Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Leo Trotzki:
Schriften
Übersicht der Einzelbände
Cover: Trotzki Schriften
7 Bände, 4.500 Seiten
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Internationales
Internationales
Die Stellungnahme von ANTARSYA
ANTARSYA   
07.06.2012
In der Erklärung von ANTARSYA vom 14. Mai heißt es unter anderem:  „Die Linke muss die Eroberung der politischen und Regierungsmacht durch eine subversive politische und soziale Bewegung zum Ziel haben. Dies kann durch Institutionen der Volksmacht und der Arbeiter­Innen-Kontrolle und die Verbindung der Frage nach der Regierungsmacht mit einer zeitgenössischen revolutionären Strategie, durch den Bruch mit Kapital und Imperialismus, durch eine Arbeiter/innen- und Volksbewegung, die fähig ist, ihre eigene Macht und Regierung durchzusetzen, erreicht werden.
Arabische Welt: Die bleierne Zeit ist vorbei
Harry Tuttle   
14.05.2012
Nach den ersten schnellen Erfolgen der arabischen Revolten hat ein zäher Machtkampf begonnen. Doch ungeachtet mancher Rückschläge und Gefahren – eine Rückkehr zu den alten Verhältnissen wird es nicht geben.
Auch am 6. Mai muss die Stimme des antikapitalistischen Umsturzes gehört werden!
ANTARSYA   
01.05.2012
Während er den 6. Mai als Termin für die Parlamentswahlen bekannt gab, betonte Premierminister Papademos, der Treuhänder der Troika von EU-IWF-EZB und des Kapitals, dass die Angriffe auf die Arbeitenden und die Jugend nicht nachlassen werden.
Antarsya: Erklärung zu den am 6. Mai in Griechenland stattfindenden Parlamentswahlen
Antarsya   
30.04.2012
Es gibt einen anderen Weg! Ohne Schulden, Euro, EU und Memoranden! Für den antikapitalistischen Sturz von Regierungskoalition und Troika! Macht und Reichtum gehören in die Hände der Arbeitenden! Für eine Kampffront des Bruchs mit dem System und des Umsturzes - Für eine starke antikapitalistische Linke!

Der internationale Tag der Arbeiterklasse im Iran
GenossInnen aus dem Iran   
30.04.2012
Den ersten Mai 2012 erleben die iranischen ArbeiterInnen unter den schwersten wirtschaftlichen Bedingungen und einer mittelalterlich anmutenden politischen Repression. Die prekäre Lage derwerktätigen Menschen in Iran ist das Ergebnis der über 30 jährigen Herrschaft der islamischen Republik in diesem Land.

Solidarität mit der syrischen Revolution
Internationale Komitee der Vierten Internationale   
01.04.2012
Das syrische Volk lebt seit Jahrzehnten unter der Repression einer blutigen und korrupten Oligarchie. Die Macht wird von der Baath-Partei monopolisiert, mit der Familie des früheren Diktators Hafiz al-Assad an der Spitze, gefolgt von seinem Sohn Baschar.
Nach Beginn der Revolutionen in der arabischen Region konnten manche meinen, dieses Regime könne sich aufgrund seines Anscheins von Widerstand gegen den internationalen Imperialismus und gegen den Staat Israel sowie wegen der Stärke seines Repressionsapparats diesem Prozess entziehen.
Griechenlands Widerstand gegen den freien Fall in den Abgrund
Andreas Kloke (Athen)   
21.03.2012
Seit dem 12. Februar ist das Memorandum Nr. 2 durch eine Abstimmung im griechischen Parlament Realität. 199 Abgeordnete hauptsächlich der Regierungsparteien PASOK und ND entschlossen sich, die Interessen der griechischen Bevölkerung, der arbeitenden und der jungen Menschen, aber vor allem auch der kommenden Generationen, restlos auszuverkaufen und das Land der Diktatur der Troika, also des internationalen Banken- und Finanzkapitals, auszuliefern.
Sie denken um!
Politisches Sekretariat des RSB   
14.03.2012
Dass die Gewerkschaftsbürokratie keine Perspektive jenseits des Kapitalismus hat, zeigt sich  am Beispiel Griechenlands besonders deutlich. In einer Erklärung aus dem DGB-Vorstand wird bedauert, dass Griechenland einem Pulverfass gleicht.
Kapitalistische Demokratie: Zur Politik des Kapitals in der gegenwärtigen Krise
Guenther Sandleben   
14.03.2012
Krisen bringen etwas mehr Licht in die verdunkelten, inneren Zusammenhänge von Politik und Wirtschaft. Dies gilt besonders für die gegenwärtige, nicht enden wollende Krise mit ihren zahlreichen widersprüchlichen politischen Interventionen, die von Rettungs- und Konjunkturprogrammen bis hin zu harten Sozialeinschnitten mit offenen Repressionen reichen.
Die Kette reißt zuletzt am stärksten Glied
B. B.   
14.03.2012
2011 exportierte Deutschland Waren im Wert von über 1 Billion Euro. Den Jubelnachrichten über die  einheimische Wirtschaft stellen die bürgerlichen Medien Schreckensbotschaften aus Griechenland entgegen, dessen Bruttoinlandsprodukt im letzten Jahr um 6,8 Prozent einbrach.
Griechenland im Zeichen der Memoranden – abhängiges oder imperialistisches Land?
Andreas Kloke   
07.03.2012
Die verheerenden Attacken der Troika, d.h. des Banken-Kapitals der EU -einschließlich des griechischen- und der USA, aber auch der (bis vor kurzem) „griechischen Troika“, der schwarzen Front aus PASOK, der rechtsgerichteten Nea Dimokratia und dem rechtsextremen LAOS, sowie des griechischen Großkapitals auf die Lebensbedingungen der überwiegenden Mehrheit der griechischen Bevölkerung werden mit unverminderter Wut fortgesetzt.

<< Anfang < Zurück 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 144 - 154 von 625
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Selbstverständnis des RSB
PDF | html
Titelseite: Selbstverständnis des RSB
Jetzt kostenlos downloaden!
Warum wir den Sozialismus wollen
PDF
internationale theorie Nr. 29 - Titelbild
Jetzt kostenlos downloaden!