Revolutionär Sozialistischer Bund / IV. Internationale (RSB4)
Antifa
Betrieb & Gewerkschaft
Bildung
Frauen in Bewegung
Geschichte
Innenpolitik
Internationales
Kultur
Linke/RSB
Umwelt
Peter Berens:
Trotzkisten gegen Hitler
Im Buchhandel erhältlich!
Cover: Trotzkisten gegen Hitler
228 Seiten, 4 Seiten Bildteil
19,80 €
ISBN 978-3-89900-121-1
RSS-Feed
Du bist hier: Startseite arrow Innenpolitik
Innenpolitik
Funktion und Macht der Banken
Guenther Sandleben   
21.05.2012
Dass Banken als besonders mächtig gelten und dafür gescholten werden, hat viel mit ihrer Funktion und ihrer besonderen Stellung in der Wirtschaft zu tun. Banken sind nicht einfach nur eine Verwertungssphäre des Kapitals, ein Wirtschaftszweig unter anderen. Sie stellen einen gemeinsamen Bezugspunkt für alle dar, indem sie für die gesamte Gesellschaft den Zahlungsverkehr abwickeln, deren Gelder einsammeln und diese zu großen Massen konzentrieren, sodass statt des einzelnen Geldverleihers die Banken den Kredit vergeben.
Die Eigentumsfrage stellen!
Jakob Schäfer   
14.05.2012
Nicht wenige der Gruppen und Organisationen, die zu den „Mai-Festspielen“ (Blockupy) in Frankfurt/Main aufrufen, stellen die „Macht der Banken“ in den Mittelpunkt. Sie folgen damit einer weitverbreiteten Stimmung, dass „die Banken an allem Schuld sind“ und dass deren Macht gebrochen werden müsse. Doch weder sind die Banken Urheber der Krise, noch folgt aus dem „Banken-Bashing“ eine zielführende politische Schlussfolgerung.
Frankfurt: Platzbesetzungen nur als Auftakt begreifen
Politisches Sekretariat des RSB   
07.05.2012
Auch wenn sich die vertiefende Krise des Kapitalismus bisher nur indirekt in Deutschland bemerkbar macht: Niemand sollte die Augen davor verschließen, dass es auch bei uns recht schnell zu tiefen Einbrüche kommen kann.
Fiktives Kapital
Jakob Schäfer   
01.05.2012
Ein wesentlicher Grund für die Fehleinschätzung der Macht des Bankenkapitals und der Finanzmärkte liegt darin, dass dabei die dort gehandelten (Geld)beträge als reales Kapital angesehen werden und nicht als eine Doppelung des real existierenden Kapitals.
Von den Anti-Krisen-Protesten zur neuen Bewegung?
B. B.   
01.05.2012
Radikalere Aktionsformen, radikale Inhalte und eine neue Generation, die die Aktionen trägt – die Antikrisenproteste unterscheiden sich erheblich von der früheren Bewegung gegen sozialen Kahlschlag. Werden sie sich zu einer neuen Bewegung verstetigen können?
Am 18. Mai nach Frankfurt: Banken blockieren und in Besitz nehmen!
RSB/IV.Internationale   
30.04.2012
Für Freitag, den 18. Mai, ruft ein breites Bündnis zur Blockade der Banken in Frankfurt/Main auf. Damit soll gegen die massiven Sparprogramme demonstriert werden, die von den Regierungen Europas durchgesetzt werden.

Veraltet? Ab auf den Müll!
Klaus Engert   
14.04.2012
Die große Depression 1929 ff. in den USA brachte die dortigen Ökonomen auf eine ganze Reihe von mehr oder weniger guten Ideen, wie sie zu überwinden sei. Eine war Roosevelts „New Deal“, eine andere ist weniger bekannt.
Warum wir beschleunigt werden (wollen)
Klaus Engert   
07.04.2012
Citius, altius, fortius – schneller, höher, stärker (nicht, wie häufig falsch übersetzt: weiter), das ist das Motto der Olympischen Spiele und es stammt nicht von Pierre de Coubertin, sondern von einem französischen Dominikanerpater, der es bei einem Schulsportfest erstmals verwendete. Diese Devise ist im Grunde genommen eine der Grundkonstanten unserer Gesellschaftsordnung, insbesondere das erste Wort: Geschwindigkeit, besser: Beschleunigung ist Trumpf. Aber warum eigentlich?
Der Alptraum vom Fliegen
K. Hasse   
21.03.2012
Immer mehr bundesweite Proteste gegen Flughafenausbau
Was ist die Arbeiter­Innenklasse?
W. Walrave   
21.03.2012
In der Mainstream-Diskussion der spätkapitalistischen bürgerlichen Gesellschaft wird immer wieder behauptet, große, klar zu unterscheidende „Klassen“ gebe es seit der Entwicklung der kapitalistischen „Wohlstandsgesellschaften“ nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges nicht mehr.
Jakob Moneta – ein Nachruf
Helmut Dahmer   
07.03.2012
Der am 3. März 2012 im Alter von siebenundneunzig Jahren im Frankfurter Jüdischen Altersheim gestorbene Jakob Moneta war – wie Isaac Deutscher oder Günther Anders – ein „nichtjüdischer Jude“, ein bedeutender polyglotter Journalist und Gewerkschafter und einer der wenigen dezidierten Verfechter des Internationalismus und der Rätedemokratie.

<< Anfang < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Ergebnisse 100 - 110 von 656
| Nach oben
Zeitung des RSB
Aktuelle Ausgabe
Abonnieren
Was will der RSB?
RSB vor Ort
Kontakt
RSB-Publikationen
Betriebszeitungen
Inprekorr
Neuer ISP Verlag
Links
RSB Newsletter


Infos zum Newsletter
Der RSB-Newsletter informiert ca. 2 mal im Monat über aktuelle Ereignisse und interessante Artikel auf der RSB Homepage.
Selbstverständnis des RSB
PDF | html
Titelseite: Selbstverständnis des RSB
Jetzt kostenlos downloaden!
Finanzkrise:
Banken enteignen –
Kapitalismus bekämpfen!
PDF | online
Titelseite: Banken enteignen – Kapitalismus bekämpfen!
Jetzt kostenlos downloaden!